Auf dem iPhone und iPad unter iOS E-Mails als PDF speichern

Die Möglichkeiten für die Weiterleitung und das Sichern von E-Mails ist in Apples Mail-App unter iOS leider stark beschränkt. Die E-Mails lassen sicher weder über einen Messenger teilen, noch können Sie auf dem Gerät gespeichert werden. Diesen Anschein macht zumindest ein flüchtiger Blick in die App. Apple hat beide Funktionen integriert. Jedoch sind sie nicht ganz so intuitiv zu finden und zu bedienen, wie man es eigentlich von Apple gewöhnt ist. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie E-Mails als PDFs speichern.

So speichern Sie E-Mails als PDF am iPhone – mit 3D Touch

Nehmen Sie Ihr iPhone mit 3D Touch zur Hand und öffnen Sie die Mail-App. Wählen Sie die E-Mail aus, die Sie gerne als PDF speichern möchten. Tippen Sie nun am unteren Rand auf die Aktionstaste, mit der Sie E-Mails weiterleiten, beantworten oder drucken können. Wählen Sie den Punkt „Drucken“ aus.

So speichern Sie E-Mails als PDF  ohne 3D Touch

Auch ohne 3D Touch können Sie dennoch E-Mails als PDFs speichern. Folgen Sie dazu der obigen Anleitung bis zur Vorschau. Anstatt nun fest darauf zu drücken, ziehen Sie die Vorschau wie beim Zoom mit zwei Fingern groß. Anschließend können Sie das Dokument via Teilen-Button als PDF auf Ihrem Gerät oder einem Cloudspeicher sichern.

 

Quick-Look für InDesign – Dokumentvorschau für MacOS X

Das Apple Betriebssystem verfügt über die Funktion „Quicklook“, eine Technologie, die es ermöglicht, Dateien im Finder anzusehen ohne das zugehörige Programm zu öffnen. Mittels Plugins geht es auch für Programme, deren Vorschau-Möglichkeit von Haus aus nicht vorgesehen ist. Bis heute ist Adobe nicht in der Lage, ein solches Plugin für seine Programme zur Verfügung zu stellen.

QuickLook Vorschau mit PlugIn
Die deutsche Entwicklerin Jennifer Hofer veröffentlichte vor kurzem das Plug-in »inddPreview«, mit dem es möglich ist, eine Vorschau Ihrer InDesign-Dokumente im Finder unter MacOs zu erhalten.

inddPreview ist der Nachfolger von inddQLgenerator, der schon seit 2008 verfügbar war. Der Nachteil am Vorgänger war die manuelle Installation, die nun wegfällt. Das neue Plug-in können Sie ab sofort über den App Store beziehen.

 

 

TYPO Berlin »wanderlust«, 25.–27. Mai 2017

Alles in Bewegung setzen

Die großen Wandlungsprozesse unserer Zeit basieren auf Flexibilität, Agilität und Diversität. Während die kreativen Eliten der letzten Generation noch den »Marsch durch die Institutionen« angetreten sind, lassen sich heute die Kreativen von Neugier und Experimentierfreude (ab)lenken. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Einbeziehung sozialer Werte und Community-Strategien, die den Nutzen der eigenen Entwicklungen steigern.

Viele tun sich noch schwer mit der Lust auf den Wandel. Die TYPO Berlin 2017 stellt sich der agilen Methodik und hilft beim Umdenken. Wie verlasse ich meine Komfortzone? Wo lasse ich fluide Strukturen zu? Wie entfalte ich neue Innovationspotentiale? Typische Fragen traditioneller Organisationsmodelle, mit denen wir in Zukunft nicht mehr weiterkommen.

 TYPO Berlin »wanderlust«, 25.–27. Mai 2017

LINK: http://www.typotalks.com/berlin/de/

Buch: Lebens-Zeichen

Lebens-Zeichen ist ein Buch über Narben und Male. Insgesamt 25 Leute wurden dafür portraitiert und haben ihre Narben gezeigt. Jeder Teilnehmer hat handschriftlich einen Fragebogen zu seiner Narbe ausgefüllt, der Fragen über den Ursprung, das Alter und das Leben mit der Narbe behandelt. Dazu gibt es noch einen Theorieteil, der verschiedene Themen rund um Narben aufgreift, wie unter anderem Narben in Filmen, Skarifikationen und Interviews mit Experten.

Bachelor-Thesis
Nora Lechner
Sommersemester 2016

Betreuung
Prof. Xuyen Dam
Hochschule München, Fakultät für Design

 

 

Typo-Safari / ARTE Creative

Acht Type-Experten führen durch den Buchstaben- und Zeichendschungel ihrer Stadt – mit der »Typo Safari« von ARTE Creative​ geht es nach Paris, London, Berlin, Barcelona, Marseille, Amsterdam und Montreal. Jede Folge gibt ganz besondere Einblicke in die jeweilige Stadt und wird dabei von namhaften Gestaltern wie Erik Spiekermann​, Jean François Porchez​, Laura Meseguer​, Étienne Aubert Bonn​, Tabas, Nadine Chahine​ und Bas Jacobs begleitet.

Sie begleiten uns in ihren Städten, erklären uns Details von Schriften und erzählen, welche oft überraschenden Botschaften Schriftzüge vermitteln. Eine wunderbare Möglichkeit, eine Stadt aus einer anderen Perspektive zu erleben!

Autor-Regisseur: Thomas Sipp
Grafik: Bureau 205
Koproduktion: ARTE France, Les Films d’Ici und 205 Corp.

Metapaper launcht neue Online-Plattform

Nach 4 Jahren am Markt ist es nun soweit: Metapaper launcht ihre neue Online-Plattform www.metapaper.io, mit der komplett neue Wege in der Papier- und Printindustrie gegangen werden sollen. Ab sofort könnt Ihr in dem neuen Entdecken-Bereich nach den besten Druckereien suchen, euch von spannenden Projekten inspirieren lassen und im Wiki stöbern.

Apple hat iOS 9.3.5 freigegeben – Enthalten sind Security-Fixes gegen Spionagesoftware

Apple hat am Donnerstagabend eine neue Version von iOS 9 freigegeben. Enthalten sein sollen wichtige Security-Fixes, die bereits ausgenutzt wurden – durch Spyware, die unter anderem gegen Bürgerrechtler eingesetzt wurde.

Bis zur Verfügbarkeit von iOS 10 dürfte es nicht mehr lange dauern, dennoch feilt Apple weiter am aktuellen iOS 9: Seit Donnerstag Abend steht iOS 9.3.5 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit. Offensichtlich enthält das Archiv Notfallpatches.

Wichtiges Update: iOS 9.3.5

Denn: Das Paket liefere „wichtige Sicherheitsupdates“, so Apple in der Kurzfassung der Release Notes, die über die Update-Funktion von iOS eingesehen werden können. Weitere Details sind Apples Supportwebsite zu Sicherheitsfragen zu entnehmen. Demnach werden insgesamt drei Bugs behoben, zwei im Kernel und eine in der Browser-Engine WebKit, auf deren Basis Safari und andere iOS-Browser laufen.