TYPO Berlin »wanderlust«, 25.–27. Mai 2017

Alles in Bewegung setzen

Die großen Wandlungsprozesse unserer Zeit basieren auf Flexibilität, Agilität und Diversität. Während die kreativen Eliten der letzten Generation noch den »Marsch durch die Institutionen« angetreten sind, lassen sich heute die Kreativen von Neugier und Experimentierfreude (ab)lenken. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Einbeziehung sozialer Werte und Community-Strategien, die den Nutzen der eigenen Entwicklungen steigern.

Viele tun sich noch schwer mit der Lust auf den Wandel. Die TYPO Berlin 2017 stellt sich der agilen Methodik und hilft beim Umdenken. Wie verlasse ich meine Komfortzone? Wo lasse ich fluide Strukturen zu? Wie entfalte ich neue Innovationspotentiale? Typische Fragen traditioneller Organisationsmodelle, mit denen wir in Zukunft nicht mehr weiterkommen.

 TYPO Berlin »wanderlust«, 25.–27. Mai 2017

LINK: http://www.typotalks.com/berlin/de/

Buch: Lebens-Zeichen

Lebens-Zeichen ist ein Buch über Narben und Male. Insgesamt 25 Leute wurden dafür portraitiert und haben ihre Narben gezeigt. Jeder Teilnehmer hat handschriftlich einen Fragebogen zu seiner Narbe ausgefüllt, der Fragen über den Ursprung, das Alter und das Leben mit der Narbe behandelt. Dazu gibt es noch einen Theorieteil, der verschiedene Themen rund um Narben aufgreift, wie unter anderem Narben in Filmen, Skarifikationen und Interviews mit Experten.

Bachelor-Thesis
Nora Lechner
Sommersemester 2016

Betreuung
Prof. Xuyen Dam
Hochschule München, Fakultät für Design

 

 

Metapaper launcht neue Online-Plattform

Nach 4 Jahren am Markt ist es nun soweit: Metapaper launcht ihre neue Online-Plattform www.metapaper.io, mit der komplett neue Wege in der Papier- und Printindustrie gegangen werden sollen. Ab sofort könnt Ihr in dem neuen Entdecken-Bereich nach den besten Druckereien suchen, euch von spannenden Projekten inspirieren lassen und im Wiki stöbern.

MAKING OF: NOVUM COVER 11⁄2011

“For the cover of the November issue we and our cooperation
partners have pulled out all the stops to produce something very special.”

“In 48,000 passes and with 140 extremely detailed die cuts per magazine, we created
six differently coloured versions of the cover, without
exposing the plates again each time. The result is a metamorphosis of paper,
inspired by the one and only Richard Buckminster Fuller.”